E.M.B. - Marias Verkuendigung

 

Marias Verkündigung, 25 März 2012       Bunavestire, 25 Martie 2012

Die Vision meiner Schwester, Eleonore-Marianne B. erlebt in ihrer Wohnung aus Freiburg, und notiert von mir, Julius-Johannes B. am Palmsonntag, 2009, in Freiburg: 

     

Vedenia sorei mele, Eleonora-Mariana B. vietuita in locuinta ei din Freiburg, si notata de mine, Iuliu-Ioan B. de Florii, 2009, in Freiburg: 

 

..."Die Aufgabe der Frau (E.M.B.) der vergeben wurde, ist Jaspis und Saphir näher zu bringen..." ( (WEISUNG VI ) ..."Το μάθημα της συγχῳρημένης γυναικός (E.M.B.) είναι γιά να πλησιάζει την Ίάσπη και την Σάφειρο μεταξύ τῳν..." ( ΟΔΗΓΙΑ C’ )
A
Sie sah sich stehend in innerem Raum einer Kirche, wo aber, vor dem Altar, rechts und links, ringsherum, in Hufeisen-Form, wie in einem Oper-Saal, viele bis zum Kuppel übereinander-emporsteigende Balkonketten gab. Dennoch, nicht in waagerechter Lage, sondern schräg laufend, da an ihrem Rand, vor dem Altar, sowohl rechts, als auch links von ihm, die Balkone tief  lagen, aber diejenige aus der Mitte, also die Zentral-Loge, hoch. 
A
Ea s-a vazut stand in interiorul unei biserici, unde insa, in fata altarului, la dreapta si la stanga lui, de jur imprejur, in chip de potcoava de fier, ca intro sala de opera, se aflau multe siruri de balcoane, suprapunandu-se una peste alta, pana la cupola. Totusi, nu in pozitie orizontala, ci oblica, pentru ca  la capetele lor, in fata altarului, atat la dreapta cat si la stanga lui, balcoanele se aflau jos, dar acelea de la mijloc, adica loja centrala, se afla sus. 
Meine Schwester sah sich stehend etwa in der mittleren Etage; weder am Rand der Balkonkette, ganz tief, noch in ihrer Mitte, in der Loge ganz hoch, sondern ungefähr dazwischen.   Sora mea s-a vazut stand in picioare cam la etajul de mijloc; nu la capatul sirului de balcoane, cu totul jos, si nici la mijlocul lui, in loja, cu totul sus, ci undeva intre acestea.

In der Loge stand eine unbekannte und ganz einfache Frau, eine Bäuerin, die meine Schwester dahin brachte, samt allen da unten, im Erdgeschoss, hintereinander-versammelte Frauen und Männer, die lautlos und langsam zum Altar gingen, um das Heilige Sakrament zu empfangen.

  In loja statea o femeie necunoscuta, cu totul simpla, o taranca, care  adusese pe sora mea acolo, impreuna cu toti cei adunati unul dupa altul, jos, la parter, si care mergeau tacuti si incet spre altar, ca sa primeasca Sfanta Impartasanie. 
Meine Schwester betrachtete die Frau mit Erstaunen und mit voller Bewunderung, denn sie empfand dies alles als ob sie vor der Gloria der  »Bescheidenheit und Hingabe«  steht. Ja, so lautet ihr Zeugnis über sie. Und ich schließe mich an ihrem Zeugnis an.    Sora mea se uita la femeie cu mirare si cu mare consideratie, caci  parea de ca si cum ar sta in fata »gloriei modestiei si a daruirii«. Da, asa suna marturia ei cu privire la ea. Si eu ma alatur marturiei ei.
B
Dann aber, als der Augenblick kam, woran auch meine Schwester das Heilige Sakrament empfangen sollte, sah sie statt den Priester ein unbeschreibliches und blendendes Licht, das nicht blendet. 
  B
Apoi insa, cand a sosit clipa in care si sora mea sa primeasca Sfanta Impartasanie, ea a vazut in loc de preot, o nedescrisa, atotfrumoasa si orbitoare lumina, care nu orbeste. 
Das gleiche Licht das sie es als fünf jähriges Mädchen, in einer Sommernacht, in ihr Schlafzimmer sah, als das Licht die Türe langsam und geräuschlos öffnete und ebenso schließ, wobei sie so ergriffen wurde, dass sie schreien wollte, aber aus ihrem Mund kam nichts anderes heraus, als nur ein einziges, verkümmertes Piepen.    Aceeasi lumina pe care ea, ca fetita de cinci ani, a vazut-o intro noapte de vara, in dormitorul ei, cand lumina a deschis incet si tacut usa, si tot asa a si inchis-o, la care ea fusese atat de prinsa, incat a vrut sa strige, dar din gura ei n'a iesit decat un singur piuit pipernicit. 
Und da sie auf der Stelle erkannte WER hinter diesem Licht wartet, hatte sie sich so unwürdig gefühlt, dass sie aus ihrem Kleid ein Tuch nahm, und band mit ihm ihre Augen, und dennoch das Licht strahlte vor ihren Augen weiter, trotz Tuches.   Si pentru ca a recunoscut pe loc CINE o asteapta in dosul acestei lumini, s-a simtit intr'atat de nevrednica, incat a luat o panza din hainele ei, si cu ea s-a legat la ochi, si totusi lumina stralucea mai departe, in ciuda panzei.
Und so, mit gebundenen Augen, ging sie in Richtung des Lichtes. Dann aber, in vollem Wachzustand,  ihr Hals und ihre Mundhöhle begann immer stärker zu pulsieren, umso mehr sie ans Licht näherte. Sie wollte auf keinen Fall ihre Augen öffnen, so herrlich war es.   Si asa, cu ochii legati, s-a indreptat spre lumina. Atunci insa, in plina stare de veghe, cu cat se apropia de lumina, gatul si cerul gurii ei incepeau sa pulseze din ce in ce mai puternic. In nici intrun chip ea nu dorea sa'si deschida ochii, intr'atat de minunat era.
Dann plötzlich, spürte sie auf ihrer Zunge ein Brandgefühl das nicht brannte; ein deutliches, ertragendes, angenehmes Brandgefühl. Und umso das Licht allmählich vor ihren Augen verschwand, umso deutlicher wuchs das Brandgefühl das nicht brannte, und es blieb auch dann stehend als das Licht völlig verschwand. Es blieb ihr auf der Zunge stehend den ganzen Tag, 24 Stunden lang. Amen   Apoi, deodata, ea a simtit pe limba ei o senzatie de arsura care nu ardea; o deslusita, suportabila, placuta  senzatie de arsura. Si cu cat lumina se pierdea treptat din fata ochilor, cu-atat mai deslusit crestea senzatia de arsura, care nu ardea, si a ramas in continuare si cand lumina a disparut cu totul. I-a ramas pe limba ziua intreaga, timp de 24 de ore. Amin
(von Deutsch in Rumänisch übersetzt von Julius-Johannes B. heute 22.03.2012, in Freiburg)   (tradus din germana in romana de Iuliu-Ioan B. azi, 22.03.2012, in Freiburg)