Seherinnen Garabandal

Am 8-9 Dezember, Empfängnis der Unbefbefleckten ohne Sünde
Botschaften im Garabandal, aus dem Buch "GARABANDAL-Der Zeigefinger Gottes", A. Weber, WETO-Verlag, Meersburg-D :
  
18. Juni 1965 - ZWEITE BOTSCHAFT FÜR DIE WELT
Botschaft der Heiligsten Jungfrau durch Vermittlung des Erzengels Michael:
 
"Da man sich meine Botschaft vom 18. Oktober 1961 nicht zu Herzen nahm und sie nicht in der Welt verbreitet hat, sage ich euch, dass dies die Letzte ist. Bisher füllte sich der Becher, nun läuft er über. Viele Kardinäle, Bischöfe und Priester gehen den Weg des Verderbens und reissen noch viel mehr Seelen mit sich. Der Eucharistie schenkt man immer weniger Bedeutung. Ihr sollt euch ernstlich bemühen dem Zorn Gottes über euch zu entgehen. Wenn ihr Ihn mit aufrichtiger Seele um Verzeihung bitten, wird Er euch verzeihen. Ich, euere Mutter, will euch durch den Heiligen Erzengel Michael sagen lassen, euch zu bessern. Dies sind schon die letzten Warnungen an euch.
Ich liebe euch sehr und will eure Verdammung nicht. Bittet uns aufrichtig, und wir werden euch geben, um was ihr bittet. Ihr müsst mehr Opfer bringen. Denkt an das Leiden Jesu."
 
Die vier Seherinnen: 
 

Der Pinienhain:

Da Conchita der Gnade solch himmlischer Besuche sich unwürdig erkennt, hört sie von Unserer Lieben Frau sagen:
"Ich komme nicht für dich, sondern für alle meine Kinder, mit dem Wunsch, sie unseren Herzen zu nähern."

13. November 1965 - LETZTE ERSCHEINUNG
Die Heiligste Jungfrau sagte zu Conchita:
 
"Weisst du, Conchita, warum ich nicht selbst gekommen bin, um am 18. Juni, der Welt die Botschaft zu geben? Weil es mir zu viel Kummer bereitete, es euch selbst zu sagen. Aber es musste sein, um eures Heiles willen. Wenn ihr die Botschaft beherzigt, wird Gott dadurch verherrlicht werden. Ich liebe euch sehr, und ich möchte, dass ihr eure Seelen rettet um im
Himmel vereint werdet mit dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist."
 
 
Gebetswoche für die Einheit der Christen  2011 Saptamana de Rugaciune pentru Unitatea Crestinilor

Motto der Deutschen Gebetswoche 2011:
„Zusammen glauben, feiern, beten!“

 

                  
Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, 
Erzbischof Dr. Robert Zollitsch,
23.01.2011, Wallfahrtskirche Todtmoos, Freiburg
           Ök.Beauftragter der Orth. Bischofskonferenz Deutschland,
Erzpriester Radu Constantin Miron,
23.01.2011, im Kaiserdom zu Speyer

08.10.2012:

 

Vikar-Bischof aus Temeschburg, Paisie Lugojanul

Nicolae Corneanu, Metropolit von Banat,
Francisco Javier Lozano, Apostolischer Nuntius in Rumänien,
Martin Roos, römisch-katholischer Bischof von Temeschburg,
Alexandru Mesian, griechisch-katholischer Bischof von Lugosch
25. Mai 2008, Weihung der Kirche Maria Regina Pace, Temeschburg