Willkommen Gerufene

ERWARTUNG - ΠΡΟΣΔΟΚΙΑ
" Das Neue Lied"
"Siehe, ich habe vor dir gegeben eine offene Tür die niemand mehr schließen kann; denn du hast eine kleine Kraft, und dennoch hast du an meinem Wort festgehalten..." Offb. 3.8
 

ΟΔΗΓΙΑ - WEISUNG
ΟΔΗΓΙΑ Β’- WEISUNG II
ΟΔΗΓΙΑ Γ’-WEISUNG III
ΟΔΗΓΙΑ Δ’-WEISUNG IV
ΟΔΗΓΙΑ Ε’-WEISUNG V
ΟΔΗΓΙΑ C’ – WEISUNG VI

ΟΔΗΓΙΑ Z’- WEISUNG VII

Und der Geist und die Braut sprechen : Komm! Und wer es hört, der spreche: Komm! Und wen es dürstet, der komme; und wer da will, der nehme das Wasser des Lebens umsonst.   Offb.22.17

 

DYARCHIA AD DEXTERAM ET AD SINISTRAM DOMINI,
Bau nach Gottes Wille:
unter dem Zeichen des Vaters:
„Und ich, Daniel, sah, und siehe, es standen zwei andere da, einer an diesem Ufer des Wassers, der andere an jenem Ufer.
Und er sprach zu dem in leinenen Kleidern, der über den Wassern des Flusses stand: Wann will's denn ein Ende sein mit solchen Wundern?“ Dan.12/5-6
 
„Und ich hob an und sprach zu ihm: Was bedeuten die zwei Ölbäume auf der rechten und auf der linken Seite des Leuchters? Und weiter fragte ich ihn: Was bedeuten die zwei Büschel von Olivenzweigen bei den beiden goldenen Röhren, durch die das goldene Öl herabfließt? Er sagte zu mir: Weißt du nicht, was sie bedeuten? Ich erwiderte: Nein, Herr.
Er sagte: Das sind die beiden Gesalbten, die vor dem Herrn der ganzen Erde stehen.“ Sach. 4/11-14
 
„Und ich will meinen zwei Zeugen geben, angetan mit Trauerkleider aufzutreten und prophetisch zu reden, zwölfhundertsechzig Tage lang.
Sie sind die zwei Ölbäume und die zwei Leuchter, die vor dem Herrn der Erde stehen.“ Off.11/3-4
 
unter dem Zeichen des Sohnes:
„Laßt euch als lebendige Steine zu einem geistigen Haus aufbauen, zu einer heiligen Priesterschaft, um durch Jesus Christus geistige Opfer darzubringen, die Gott gefallen.
Denn es heißt in der Schrift: Seht her, ich lege in Zion einen auserwählten Stein, einen Eckstein, den ich in Ehren halte; wer an ihn glaubt, wird nicht zuschanden werden.“ 1 Petrus 2/5-6
 
„Aber nicht für diese allein bitte ich, sondern auch für die, welche durch ihr Wort an mich glauben, damit sie alle eins seien, wie du, Vater, in mir und ich in dir, sollen auch sie in uns sein, damit die Welt glaube, daß du mich gesandt hast.“ Joh.17,20-21
„Dies habe ich zu euch geredet, damit meine Freude in euch sei und eure Freude vollkommen werde. Dies ist mein Gebot, daß ihr einander liebt, wie ich euch geliebt habe.“ Joh.15/11-12
 
unter dem Zeichen des Hl. Geistes:
„Dann erschien ein großes Zeichen am Himmel: eine Frau, mit der Sonne bekleidet; der Mond war unter ihren Füßen und ein Kranz von zwölf Sternen auf ihrem Haupt. Und sie ist schwanger und schreit in Geburtswehen und in Schmerzen [und soll] gebären.“ Off.12/1-2
 
in La Salette, Fatima, Marienfried, und Garabandal: Erscheinungen Mutter Gottes: Botschaften, Weisungen und Tröstungen

 

 

Benedikt, nehme die Pflicht als Patriarch des Abendlandes wieder auf und widerstehe dem Plan Gottes nicht, sondern erfülle das was der Prophet Daniel gesehen und verkündet hat über die Beiden Patriarchen!
Petrus und Andreas sind keine Felsen sondern zwei auserkorene Edelsteine: WEDER EINER NOCH DER ANDERE VERTRETEN DIE RANGSTELLE DES THRON GOTTES. - E.M.B.
Heilende Mahnung (Heilende Mahnung )
 
DER LEUCHTENDE ECKSTEIN,
der Anfang und das Ende, der Erste und der Letzte
ist und bleibt nur unser Herr Jesus Christus,
 
nach Gottes Willen unter DYARCHIA DOMINI,
nicht nach Menschenwillen unter „Pentarchia Homini“;
 
Auserkorene unter den Gleichen
sind und bleiben nur DIE ZWEI EDELSTEINE, Petrus und Andreas,
zur Rechten und zur Linken des Herrn der ganzen Erde, Jesus Christus,
DER LEUCHTENDE SCHLUSSSTEIN.
(Dan.12/5, Off. 22/13)
 
 
Nur die in der Hl. Schrift prophezeite DYARCHIA DOMINI gilt, denn es gibt in der Hl. Schrift keine Prophezeiung über irgendeine Art Pentarchie, für gleichwelcher Zeit.
DYARCHIA: http://archives.leforumcatholique.org/consulte/message.php?arch=2&num=199769 pro DYARCHIA DOMINI
http://querculanus.blogspot.de/2009/10/patriarca-delloccidente.html pro DYARCHIA DOMINI
http://www.forum-orthodoxe.com/~forum/viewtopic.php?f=1&t=1877 pro DYARCHIA DOMINI
 
 
 
 
"...daß diese Einheit in Christus Sauerteig der Brüderlichkeit auch auf sozialer Ebene und für die ganze Menschheitsfamilie ist. Es ist der Sauerteig des Reiches Gottes, der die ganze Teigmasse aufgehen läßt (Math.13,33)."
Ausschnitt aus der Predigt von Benedikt XVI. am 25.Jan.2009

"Das Bemühen um die Einheit der Christen ist der Wille und das Gebot des Herrn, der vor seinem Leiden zum Vater gebetet hat, „dass alle eins seien, damit die Welt glaube, dass Du mich gesandt hast“ (Jo 17,21)."
Ausschnitt aus der Enzyklika von Bartholomaios I. zum Sonntag der Orthodoxie am 21.Febr.2010

 

Math.13,33-35 und WEISUNG VI:
"...weder sie gibt Zeugnis über sich selbst,
noch ein anderer, sondern nur der Herr,
durch die Flammen seines Brotes,
die ihre Zunge nicht verzehrt hatten..."

...

Μαθ.13,33-35 και ΟΔΗΓΙΑ C’:
"...ούτε αυτή δίνει μαρτυρία επί αυτή,
ούτε ένας άλλος, αλλά μόνο ο Κύριος,
διά τις φλόγες του Άρτού του,
που δεν καψαλίσανε την γλώσσα της..."